Fussmassage sinnlich erleben

Es gibt so viele wunderschöne Massagen. Einige sind erotische, andere reine Wellness und wieder andere verbinden beides in einem. Doch viel zu oft wird dabei die Fussmassage vergessen. Sie ist eigentlich die einfachste Form bei den Massagen. Mit nur wenigen Handgriffen kann dabei aber für absolutes Wohlempfinden gesorgt werden. Und nicht zu vergessen. Die Fussmassage kann durchaus sehr erotisch sein und eignet sich daher als tolles Vorspiel. Nicht nur privat in den Betten zuhause. Sondern auch bei einer Escort Buchung oder in einem Club dient die Fussmassage häufig als Einstieg in ein aufregendes Abenteuer mit vielen Facetten. Feste Regeln gibt es für diese Massage nicht. Ätherische Öle sind zudem kein Muss.
Es ist viel mehr auf eine gewisse Art und Weise eine ganz intime Begegnung zweier Menschen. So arbeiten zum Beispiel gerne Männer als „Servicekraft für Alles“ bei den Victoria´s Secret Shows. Der Grund: Die Angels bekommen immer eine Fussmassage. Welcher Mann würde dann schon neun sagen und es den attraktiven Engeln versagen. Für ihn ist die Fussmassage bei ihr eine sehr intime und erotische Sache. Bei einigen Männer wurde diese Form der Massage sogar zu einem Fetisch. Dann ist alles rund um den Fuß viel wichtiger, als der sonstige Sex.

So geht die gute Fussmassage

Eine Fussmassage geht auch ohne Öl und Creme. Frauen genießen aber gerade den Einsatz von Feuchtigkeitscreme. Sollen die Füße später liebkost werden, sollte darauf allerdings verzichtet werden. Sie sollte sich für die Fussmassage in einer bequemen Position befinden. Bequemlichkeit ist das A und O für den Anfang. Ganz zu Anfang sollte immer von oben nach unten massiert werden. So wird der Fuß langsam erwärmt und für die weitere Fussmassage vorbereitet. Mit Daumen und Zeigefinger kann nun jeder Zeh, einzeln nach der Reihe mit einem kleinen Druck massiert werden. Dabei sind vor allem Kreisbewegungen sinnvoll. Danach sollten mit dem Finger bei der Fussmassage unterhalb der Zehen großflächige Bewegungen stattfinden, die mehrfach wiederholt werden.
Die Fußballen sind ein besonderer Punkt. Auch hier sollten bei der Fussmassage kreisende Bewegungen stattfinden. Der Anfang sollte beim großen Zeh erfolgen. Die Hohlräume zwischen Fußballen und Ferse sollten bei der Fussmassage ebenfalls direkte Beachtung finden. Kreisbewegungen sind hierbei besonders intensiv. Aber nur mit leichtem Druck massieren. Einige Damen sind hier besonders sensibel. Alles sollte einheitlich und ohne Stress erfolgen, damit die Frauen die Fussmassage wirklich genießen können. Am Ende werden die Füße noch sanft ausgestichen und die Zehen quasi ausgezupft. Fertig ist eine gute Fussmassage. Nach so einer Behandlung sind die meisten Girls Lamm zahm und für die wildesten Fantasien danach zu haben.

Fuß Massage ist auch gesund

Diese Form der Massage ist nicht nur für viele Männer besonders erotisch, sondern eben auch gesund. Der Druck unten macht sich oben bemerkbar und führt zu vielen positiven Eigenschaften. Die Fuß Massage kann sogar Schmerzen lindern. Ist der Nacken verspannt oder soll die Durchblutung gefördert werden, empfiehlt sich diese Form der Massage besonders. So können erotische Gefühle und Intensionen auch mit dem gesundheitlichen Anspruch verbunden werden.

Über die Füße Organe erreichen

Über die Füße lässt sich praktisch jedes Organ, jeder Muskel und jeder Knochen erreichen. Dort verlaufen die Reflexbahnen, die sich bis hoch in unseren Körper ziehen. So soll das Gehirn direkt mit einer Stelle am großen Zeh bei einer solchen Massage angesprochen werden. Eine gute Alternative ist daher die Fuß Massage bei jeder anderen erotischen Massage miteinzubringen und somit am Ende doppelt zu profitieren.

Fazit zur Fussmassage

Die Fussmassage ist einfach auszuführen. Viel Platz wird dafür nicht benötigt. Und nicht einmal Öl oder Cremes gehören unbedingt dazu. Eine Fussmassage kann einfach ein kleine Wohltat oder ein Vorspiel für mehr sein. Auf jeden Fall gehört diese Massage zu den intimsten überhaupt.