Massagearten: Wichtig für alle Massagearten ist eine angenehme Atmosphäre, in der man sich entspannen kann. Selbstverständlich bieten alle Institute ein dementsprechendes Ambiente an. Bei den einzelnen Massagearten gibt es jedoch einige Unterschiede, die wir Ihnen hier erläutern möchten:

Thai Massage: Bei der Thai Massage benutzt die Masseuse nicht nur ihre Hände sondern auch Füße und Ellebogen. Durch die Massage wird die Blutzirkulation sowie die Sauerstoffzufuhr verbessert, was zu einer Entspannung der Muskulatur führt, welches sie sicher als äußerst wohltuend empfinden werden. Traditionell wurde diese Massage bei der Pflege der Kranken eingesetzt. Leiden sie unter Schlafstörungen oder Kopfschmerzen? Möglicherweise kann eine Thai Massage ihnen Linderung verschaffen. weiterlesen …

Lingam Massage: Bei der Lingam Massage erfolgt nach einer angemessenen Begrüßung ein Körpermassage. Diese endet dann in einer Massage des Penis und der Prostata. Ein Erlebnis, welches sie sich nachhaltig beeindrucken wird. Wichtig ist zu wissen, dass hier kein Geschlechtsverkehr stattfindet. Massage Infos Teil 2 …