Chinesische Schlittenfahrt

Wer nun bei der Chinesische Schlittenfahrt an eine romantische Fahrt durch die Berge denkt, der irrt. Natürlich kennen die Chinesen auch Schlitten und lieben die Fahrt durch den Schnee. Doch bei der Chinesischen Schlittenfahrt geht es eindeutig um sexuelle Aktivitäten. Vielen ist dieser Ausdruck auch unbekannt. Wer heute Sex haben will, muss oft zahlreiche Begriffe kennen. Sex ist wie ein Lexikon aus unzähligen Fachbegriffen. Die Chinesische Schlittenfahrt scheint dazuzugehören. Nun wissen, wir, dass es sich um kein Vergnügen im Schnee handelt. Es geht um Sex. Bei der Chinesischen Schlittenfahrt liegt die Frau bequem auf den Rücken, während der männliche Part zunächst mit dem Gesicht zu ihr gewendet, zu den leicht geöffneten Beinen, kniet. Nach und nach legt er ihren Po auf seine Oberschenkel und dringt dabei direkt in ihre vaginale Öffnung ein. Die Chinesische Schlittenfahrt wird auch gerne die Finnische Schlittenfahrt benannt. Experten sagen, auch hier haben die Chinesen von den Finnen geklaut. Bei dieser sehr sinnlichen Sex Stellung hat er seine Dame besonders fest im Blick und im Griff.

Chinesische Schlittenfahrt – Tipps

Damit die Schlittenfahrt mit den falschen Chinesen besonders gut klappt, gibt es einige Tricks zur Umsetzung. Wenn sie ihren Rücken ein wenig überstreckt, kann sie ihren Body besonders sexy präsentieren. In dieser Position ist der Körper angestrengt und alle weiblichen Kurven werden direkt in Szene gesetzt. Auch der Eintauchwinkel für ihn hat sich verändert, so dass er wesentlich sanfter eindringen kann. Dabei ist es am besten, wenn sie sich nicht nur streckt, sondern den Oberkörper auch weiter rechts oder etwas links ablegt. Hat er einen etwas gekrümmten Penis, kann sie so einfacher für die Chinesische Schlittenfahrt beisteuern.

Weiche Unterlage ideal

Wer die Chinesische Schlittenfahrt genießen möchte, sollte auf eine weiche Unterlage achten, ansonsten wird er schnell jammern. Sinnvoll ist eine Couch mit Liegefläche, ein weiches Bett oder eine dicke Decke auf dem Boden. Um einen noch besseren halt zu erlangen, kann sie einfach ihre Beine um seinen Körper schlingen.

Chinesische Schlittenfahrt als Abwandlung der Missionarsstellung

Eigentlich ist die Chinesische Stellung keine besondere Erfindung, sondern einfach eine Abwandlung der normalen Missionarsstellung. Diese Sexstellung eignet sich auch hervorragend, um das weitere Treiben mit einem Rollenspiel zu kombinieren. Wer hierbei die Spannung hält, hat sogar einen positiven Effekt auf seine Energiebilanz. Bauch einziehen für die Chinesische Schlittenfahrt hilft bei Orgasmus Problemen. Einfach mehrmals rhythmisch den Unterbauch nach innen einziehen.
Vorteile gibt es viele. Er kann besonders tief in ihr eindringen. Der G-Punkt lässt sich gut stimulieren. Und noch ein weiterer Vorteil ist vorhanden. Wendet sie die Chinesische Schlittenfahrt an, hat sie die Hände frei und kann so den Partner noch einmal intensiv mit Berührungen belohnen.