Erotische Massage mit Happy End

Was ist eine erotische Massage und wie weit gehen die Serviceleistungen? Gibt es Sex oder ein Happy End bei der Massage, lauten immer wieder die ersten Fragen. Die erotische Massage ist häufig im Internet auf Videos und Bildern zu sehen. Sex steht dabei meistens im Fokus. In der Realität spielt der eigentliche Geschlechtsverkehr dabei aber keine Rolle. Warum das so ist, lässt sich meistens aus steuerlicher Sicht beantworten. Würde ein Salon die erotische Massage mit Sex anbieten, würde das im Umkehrschluss eine deutliche höhere Besteuerung bedeuten. Ohne Sex hingegen lebt es sich steuerlich erheblich günstiger. Dennoch achten die meisten Anbieter darauf, ein Happy End anzubieten. Wie das aussieht, lässt sich pauschal gut skizzieren. Der Kunde darf am Ende sozusagen „Abspritzen“, also seinen Höhepunkt erleben. Dieses Happy End wird häufig durch die gekonnten Hände der Masseurinnen beigeführt. Wie allerdings bereits gesagt, kommt es dabei nicht zum Geschlechtsverkehr oder zum Oralverkehr im eigentlichen Sinne. Einzig die Hände werden für das Happy Ending eingesetzt.

Was ist eine erotische Massage

Erotik spielt eine bedeutende Rolle. Übertragen lässt sich die erotische Massage als eine ganz eigene Sex-Form ohne Sex bezeichnen. Tiefenentspannung, Wellness und knisternde Erotik geben den Kick, um in Ruhe Entspannen und Durchatmen zu können. Sowohl Gast als auch Masseusen sind nackt. Die Damen setzen dabei –je nach Massageart- geschickt ihren ganzen Körper ein. Mit vielen Tricks wird verhindert, dass ein Happy Ending vor dem Abschluss erreicht wird. Besonders beliebt sind erotische Massagen mit Ganzkörpereinsatz. Dabei setzen sich die zierlichen Girls direkt auf den Kunden und massieren seinen Körper nicht etwas mit den Händen, sondern mit dem ganzen Körper. Auch hier sei angemerkt: Es findet nur ein Happy End in Form eines Abspritzen statt.

Ablauf im Wellness-Salon

Wer eine erotische Massage und ein Happy Ending zum Schluss wünscht, findet dazu in beinahe jeder Stadt umfangreiche Angebote. Die Salons sollten für die Massage einen getrennten und ungestörten Raum anbieten. Ein einfacher Vorhang, der als Raumtrennung vorhanden ist, bietet meistens nicht das gewünschte Ergebnis. Bevor eine erotische Massage überhaupt stattfindet, kommt es zu einem kurzen 4-Augen Gespräch mit den Masseusen. Dieses dient gleich mehreren Punkten. Zu einem soll durch das Gespräch Neukunden die Scheu genommen werden.- Immerhin ist die erotische Massage sehr intim und die Männer sollen sich fallen lassen können. Zum anderen möchten die Damen kurz erfahren, welche Vorstellungen und Wünsche die Kunden damit verbinden. Es gibt keinen festen Ablaufplan für eine erotische Massage. Jede ist anders und immer individuell. Häufig erfolgt auch der Hinweis, in wie weit zum Schluss ein Happy End möglich ist. Das direkte Anfassen der Damen ist in den meisten Fällen tabu. Das gilt besonders für die weiblichen Geschlechtsteile.